Stegprothese

Eine Stegprothese ist eine fest im Mund sitzende, gaumenfreie Prothese, die als Teilprothese zur Schließung größerer Zahnlücken dient. Sie wird meist als implantatgetragene Vollprothese gefertigt. Stegprothesen können im Ober- und im Unterkiefer eingesetzt werden und bieten eine kostenfreundliche und zugleich sehr effektive Zahnersatz-Lösung.

Das Primärteil besteht aus einem oder mehreren Stegen (in der Regel Metallstäbe). Diese sind durch Pfeilerzähne oder Zahnimplantate fest im Kiefer verankert.
Das Sekundärteil umfasst die künstlichen Zahnkronen mit einem modellierten Zahnfleischansatz, befestigt auf einem Prothesengerüst. Die Unterseite des Gerüsts ist mit einer u-förmigen Hülse versehen, die passgenau auf dem Steg einrastet.

Nur wenige tragende Pfeilerzähne sind erforderlich. Dank der Stegkonstruktion wird eine optimale Stabilität und gute Verteilung der Kaufkraft erreicht.

Beim vollständig zahnlosen Kiefer bietet die implantatgetragene Stegprothese eine effektive Lösung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Selbst bei fortgeschrittenem Knochenschwund ist im Frontzahnbereich oft noch genügend Knochensubstanz vorhanden, um eine Stegprothese auf vier Implantaten und einem dazwischen gespannten Steg zu befestigen.
Die implantatgetragene Stegprothese im Oberkiefer wird ohne Gaumenplatte gefertigt und bietet so ein sehr natürliches Mundgefühl.

Hier ein Bild von einer unserer Arbeiten

Vorteile der Stegprothese

  • null

    Gaumenfreie Gestaltung

  • null

    Hoher Tragekomfort

  • null

    Guter Halt – der herausnehmbare Teil rastet fest auf dem Steg ein

  • null

    Ästhetisches Erscheinungsbild – von außen nicht sichtbar

  • null

    Kostenvorteil – die Stegprothese ist deutlich günstiger als fester Zahnersatz

Nachteile

  • null

    Die Entnahme ist etwas komplizierter als beispielsweise bei Totalprothesen

  • null

    Reinigung ist etwas aufwändiger, vor allem im Bereich des Steges

Alternativen zur zahngetragenen Stegprothese bieten andere Formen des kombinierten Zahnersatzes, insbesondere die mit Doppelkronen befestigte Teleskopprothese.